Musikverein Übersee-Feldwies e.V.

Sie sind hier:  Startseite > Chronik

Chronik

Im Jahr 1810 gründete der Schneidermeister Joseph Gastager aus Feldwies die "Blas- und Streichmusikkapelle Übersee". 1840 übernahm sein Sohn Joseph Gastager die Leitung der Kapelle, der sich auch Musikanten aus den umliegenden Gemeinden anschlossen. Sie trat im ganzen Achental auf. 1875 wechselte der Taktstock an Andre Gastager, den Enkelsohn des Gründers.

1903 rief Josef Schmid (Liebl) eine eigene Musikgruppe ins Leben und die beiden Überseer Kapellen gerieten in einen nicht immer friedlichen Wettstreit. Peter Donauer war es, der die "Gastager-Kapelle" ab 1918 weiterführte.

1922 beendeten die beiden Überseer Kapellen die Zeit des Wetteiferns und schlossen sich zu einem Klangkörper unter Georg Reischl zusammen. Er leitete die Blaskapelle bis 1946, danach trat August Schmid, ein Neffe des Liebl, an seine Stelle. Nach dem Tod von August Schmid dirigierte der Posaunist Josef Schwaiger die Kapelle.

Auf Initiative von Christian Dengler, Lehrer und Organist in Übersee, erfolgte am 7.1.1975 die Gründung des "Musikverein Übersee-Feldwies". Unterstützung fand er bei den Mitgliedern der "alten" Blaskapelle und Bürgermeister Georg Gschwendner. Junge Musiker erhielten eine intensive Ausbildung durch Anton Edenhoffer, auf ihn folgte bis 1980 Willi Scharmüller.
Damals erfolgte auch die Umbenennung der Jugendkapelle in "Blaskapelle Übersee-Feldwies".