Musikverein Übersee-Feldwies e.V.

Sie sind hier:  Startseite > Historisches > Konzerttradition in Übersee

Konzerttradition in Übersee


„Schön war’s wieder, ich freu mich schon auf das nächste!“, hört man Blasmusikfreunde in Übersee sagen, wenn sie gefragt werden, wie ihnen denn das Frühjahrskonzert gefallen habe. Wohl mit keinem anderen Konzertereignis wird der Name Blaskapelle Übersee so eng verbunden wie mit dem alljährlichen Frühjahrskonzert. Was im Saal des Gasthauses Jobst 1979 begann, ist mittlerweile aus dem kulturellen Angebot der Gemeinde Übersee nicht mehr wegzudenken. Seit 1995 bietet die zum Konzertsaal umfunktionierte Turnhalle dafür einen idealen Rahmen mit fantastischer Akustik. Dies weiß auch die Jugendblaskapelle zu nutzen. Es ist liebgewordene Tradition geworden, dass die Nachwuchsmusikanten die Konzerte eröffnen und den ersten Teil mitgestalten. Wer die schönen Melodien der Frühjahrskonzerte auch daheim anhören oder verschenken möchte, kann Livemitschnitte aus den letzten vier Jahren auf CD erwerben. Kenner schätzen auch die Herbstkonzerte der Blaskapelle Übersee-Feldwies, die als Doppelkonzerte mit Gastkapellen aus der Umgebung bzw. dem benachbarten Ausland gestaltet werden. Besondere Höhepunkte stellen die Kirchenkonzerte zu verschiedenen Ereignissen dar wie zur 1200 Jahr-Feier der Gemeinde Übersee 1990 oder zum 25jährigen Bestehen des Musikvereins Übersee-Feldwies im Jahre 2000. Die Geschichte der Blasmusikkonzerte in Übersee ist seit 1981 untrennbar mit dem Namen des Dirigenten Christian Dengler verbunden, der mit großem musikalischem Können, Einfühlungsvermögen und pädagogischem Geschick die Kapelle leitet, die Programme zusammenstellt und die Stücke einstudiert. 2010 endet die lange Ära der Frühjahrskonzerte unter der Leitung von Christian Dengler, der mit dem Fest „Blasmusik verbindet – 200 Jahre Blasmusik in Übersee“ seinen Abschied feiert. Auch in Zukunft wird die Blaskapelle Übersee unter neuer Leitung dafür sorgen, dass die Frage „Wie war’s Frühjahrskonzert?“ mit „Schön war’s wieder, ich freu mich schon aufs nächste!“ beantwortet wird.