Schneid und Massl – das muss auch ‚mal sein! Beim letztwöchigen Standkonzert beim Gasthof Hinterwirt war das Wetter auf unserer Seite… Die Jugendblaskapelle musste zwar aufgrund des einsetzenden Nieselregens nach einigen Stücken, darunter ein legendärer Auszug aus Dvoraks „Aus der neuen Welt Synfonie“, abbrechen, aber um 20 Uhr hörte, wie versprochen, der Regen auf und die Blaskapelle Übersee-Feldwies startete ein fulminantes Standkonzertprogramm. Bratzerte Märsche, wie „Frei wie der Adler“, reissende Polkas und feine Walzer begeisterten Einheimische und Gäste. Pünktlich, nach der Zugabe „Abschied der Gladiatoren“ setzte sich die vorhergesagte Gewitterfront durch und Gäste wie Musikanten verließen fluchtartig den Standkonzertplatz – St.Nikolaus sei Dank, dass das Wetter so lange hielt! Danke auch für euer Vertrauen!
Es geht weiter am kommenden Freitag, den 6. August am Sonnenhof im Unterland – um 18:30 Uhr spielt die Jugendkapelle und um 19:00 Uhr die Blaskapelle.